Blog

Laendyard – Entdecke die Umgebung

0
Laendyard Map Umgebung

Das Laendyard profitiert von seiner Nähe zu Naherholungsgebieten. Das Objekt liegt direkt am Donaukanal und zum Prater sind es über den Erdberger Steg vor der Haustür nur wenige Minuten. Die U3-Station Rochusgasse befindet sich ebenfalls nur wenige Gehminuten entfernt und das Radwegenetz rund um das Laendyard ist ausgezeichnet.

Die Nahversorgung samt Shoppingvergnügen ist dank des unten aufgelisteten Rochusmarkts und des Einkaufszentrums Galleria unmittelbar gegeben.

Einkaufszentrum Galleria

Galleria Einkaufszentrum

Das im Jahr 1990 eröffnete Einkaufszentrum Galleria liegt an der zentral gelegenen, modernen Einkaufsstraße Landstrasser Hauptstraße. Mit den Linien U3, U4, 74A, 77A ist das Zentrum „Mitten im Dritten“ leicht erreichbar. Den motorisierten Besuchern steht eine Parkgarage zur Verfügung, wobei die ersten beiden Parkstunden gratis sind.

Nach der Übernahme des Zentrums durch die österreichische Immobilieninvestmentgesellschaft CA Immo Anfang des Jahres 2009 wurde es unter Aufrechterhaltung des Geschäftsbetriebs großzügig renoviert und wird im Oktober 2010 eröffnet. Die „neue Galleria“ bietet vielfältiges Einkaufserlebnis mit Niveau in modernem Ambiente. Internationale Marken wie Müller, C&A, DM oder Spar sind in der Galleria vertreten. Darüber hinaus dient das Center auch als Veranstaltungsort, u. a. für Lifestyle- und Beauty-Events, aber auch als beliebter Treffpunkt und Veranstaltungszentrum des Bezirks.

Rochusmarkt

Rochusmarkt

Der Rochusmarkt befindet sich gegenüber der Rochuskirche, zwischen Landstraßer Hauptstraße und Maria-Eis-Gasse. Der mit rund 3500 Quadratmetern relativ kleine Rochusmarkt umfasst mittlerweile 40 Marktstände und zählt zu den meistbesuchten Märkten Wiens. Den Kundinnen und Kunden bietet sich eine kleine kulinarische Oase dar.

In der Einkaufsmeile neben dem Markt kann mit den Köstlichkeiten vom Markt in der Tasche noch ein bisschen geshoppt werden.

Hundertwasserhaus

Hundertwasserhaus

Das Hundertwasserhaus ist eine von 1983 bis 1985 erbaute Wohnhausanlage und befindet sich an der Ecke Kegelgasse und Löwengasse unweit des Laendyards. Das bunte und ungewöhnliche Haus hat in den Gangbereichen unebene Böden und ist üppig begrünt. 1985 wurden ungefähr 250 Bäume und Sträucher gepflanzt und sind mittlerweile zu stattlichen Bäumen herangewachsen – ein echter Park auf den Dächern des Hauses.

Das Haus folgt nicht den üblichen Normen der Architektur. Hundertwassers Vorbilder sind deutlich ablesbar: unter anderem Antoni Gaudí, das Palais idéal des Ferdinand Cheval, die Watts Towers, die anonyme Architektur der Schrebergärten und jene der Märchenbücher.

Im Haus befinden sich 52 Wohnungen und vier Geschäftslokale, 16 private und drei gemeinschaftliche Dachterrassen. Das Medienecho auf das Bauwerk war weltweit enorm. In Wien zählt das Hundertwasser-Krawina-Haus zu den viel fotografierten touristischen Sehenswürdigkeiten.

Jesuitenwiese im Wiener Prater

Jesuitenwiese im Wiener Prater

Das zum Prater gehörende Areal, einst Auland der Donau, ist seit dem Jahr 1162 urkundlich nachgewiesen. Ende des 20. Jahrhunderts wurden zahlreiche Investitionen in die Infrastruktur des Praters getätigt. Die Jesuitenwiese wurde zum größten Spielplatz Wiens mit einem Rodelhügel und einer winterlicher Beschneiungsanlage umgebaut.

Hast du Insider-Tipps?

Diese Beschreibung der Umgebung lässt sich wahrscheinlich um etliche Punkte erweitern. Falls dir noch wichtige Hotspots in der Umgebung des Laendyards einfallen und du den ein oder anderen Insider-Tipp hast, dann lass es uns in den Kommentaren wissen.

 

 

Lukas ist Co-Founder und CEO von Rendity. Davor hat Lukas sein Unwesen in der IT- und Rechtsberatung getrieben.